Dringlichkeitsantrag gemäß § 9 der GeschO des Rates der Stadt Siegen zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 27.03.2019

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die UWG-Fraktion im Rat der Stadt Siegen beantragt, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses einzuberufen, in dem über die Problematik der Ausfälle von Linienbussen der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH und der neuen Linienführungen beraten werden soll. Hierzu sollten Vertreter der WERNGroup geladen werden und Stellung beziehen.

Begründung:

Seit mehreren Wochen fallen immer wieder aufgrund anhaltend hoher Krankmeldungen der Busfahrer Linienbusse im gesamten Verkehrsgebiet der VWS aus. Das ist aus Sicht der UWG-Fraktion auf Dauer nicht hinnehmbar, zumal außer der bloßen Information der Fahrgäste scheinbar keine Maßnahmen seitens der WERNGroup unternommen werden, um dem Problem effektiv zu begegnen.

 

Beschluss:

Auszug aus der Niederschrift über die 32.Sitzung des Verkehrsausschusses (Sondersitzung) vom 15.04.2019:

[...]

Seitens der Wern Group wird davon ausgegangen, dass sich bis nach den Ferien die Situation wieder normalisiert und keine Ausfälle mehr zu verzeichnen sind.

Bei der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes solle ein Augenmerk auf die Attraktivitätssteigerung des ÖPNV gelegt und die Arbeitskommission des Verkehrsausschusses eingebunden werden.

Der Verkehrsausschuss des Rates der Stadt Siegen nimmt Kenntnis.                         

                                                                                                                                                                                                                                    32. VerkA 15.04.2019